NEUES von der Bimbo-Bären-Bande, Teil 7

BBB:

JA GIBT´S

DENN SO WAS?

Heute mit dabei:

Viel zu viele Bärlis, um sie alle hier

namentlich nennen zu können

Die Bimbo-Bären-Bande war wieder einmal im Garten unterwegs, doch diesmal reihte sich eine Überraschung an die andere! Eigentlich hätten wir es ja vorhersehen müssen, denn schließlich waren mehr als ein Dutzend Bären mitgekommen....  - und die meisten waren Minis, also schwer unter Kontrolle zu halten!

Die erste Überraschung lieferten Bertram und Hugo, die mitten im Sommer noch ein paar Frühlingsblumen entdeckten - die zweite Überraschung lieferte Cheetah, der "Überraschung!" plötzlich wie vom Erdboden verschwunden war. Erst nach einer halbstündigen Suche fanden wir ihn schließlich seelenruhig in den Büschen sitzen und die Sonne genießen - er wollte nur sein Tarnfell testen...

Sporty machte seinem Namen alle Ehre! Egal, wo er hinkam, musste er seine (zugegeben   perfekten) Kopfstand vorzeigen! Zu unserer Überraschung probierte er das Kunststück aber auch am obersten Balken der Pergola, was uns dann aber doch zu riskant erschien. Schnell haben wir ihn von seinem luftigen Turnplatz heruntergeholt, Sicherheit geht schließlich vor !!!

Bei solchen sportlichen Höchstleistungen wollte Ladislaus natürlich nicht nachstehen und präsentierte sich als Gewichtheber. Bei näherem Hinsehen entpuppten sich die Gewichte jedoch als hohle Fälschungen, die federleicht waren. Einzige Aussage dazu von Ladislaus: "Überraschung! - reingelegt!" Also, gibt´s denn so was?

Für die nächste Überraschung sorgte Thomas: Der nahm doch mitten in den stacheligen Rosen seelenruhig ein Sonnenbad! "Was habt ihr denn alle? Ich spür die Stacheln doch gar nicht!", war seine lapidare Bemerkung. Der hatte wohl einen Fakir-Bären als Vorfahren!?

Nachdem wir im Garten in letzter Zeit sehr viele Veränderungen vorgenommen hatten, beschlossen Jojo, Ladislaus, Wolfram und Zwuck einmal die Beete zu erkunden und die vielen neuen Pflanzen genauer unter die Lupe zu nehmen. Da wir bei den meisten Pflanzen die Beschreibungen in die Erde gesteckt hatten, entwickelte sich der Spaziergang zum Naturlehrpfad.

Bei den neuen Rosen angelangt, fing Wolfram an, die Hinweise vorzulesen, die auf der Informationsplakette abgedruckt waren. Da es sich um eine sehr ausgefallene und relativ seltene Sorte handelte, dauerte sein Vortrag etwas länger als die bisherigen. Zwuck wurde

 die lange Steherei schließlich zu viel, und so setzte er sich einfach auf die Minipali- saden, die das Beet begrenzten. Irgendwo in Wolframs Vortrag zwischen Pflanzzeit und Blütedauer muss er dann wohl kurz eingenickt sein, denn plötzlich kippte er kopfüber nach hinten und landete

zappelnd auf dem Rücken. RUMMS!

Jetzt war guter Rat teuer, denn Zwuck kam nicht wieder von selbst über das Hindernis. Wolfram reagierte aber  blitzschnell und sprang über die Brüstung. Dann machte er Zwuck die Räuberleiter und sprang selbst mit beachtlichen Satz wieder so weit hinauf, daß  ihn Jojo und Ladislaus zu  fassen bekamen und raufziehen konnten. Die Erleichterung über den glimpflichen Ausgang der Sache war allen ins Gesicht geschrieben als sie sich umarmten.
Nachdem sich alle einigermaßen vom Schock erholt hatten, beschlossen die vier Bären den Tag bei einem kleinen Abendessen vor dem Lagerfeuer ausklingen zu lassen. Ladislaus mopste eine Tomate vom Strauch und Wolfram pflückte eine Mohnkapsel während Jojo und Zwuck Holz fürs Feuer zusammentrugen.

Keiner war sich aber sicher, ob "Gebratene Tomate mit Mohnkruste" wirklich schmeckt, aber das ist eine andere Geschichte....

ENDE

Teil 6

BBB - Merken Sie sich dieses Zeichen!

Teil 8